Attika baut einen Allrad-Flitzer aus Lego-Teilen


Mit Lego-Steinen kann man einfach alles bauen. Und wenn man dann noch zu Komponenten von Lego Technic greift, dann sind der Kreativität gar keine Grenzen mehr gesetzt. Der Bastler und YouTuber Attika hat vor kurzem einen Allrad-Rennwagen zusammengebaut, der sich ganz ordentlich in die Kurven legen kann. Gesteuert wird der Flitzer mit einem Controller, der auf dem Betriebssystem Android basiert.

Jede Achse des Drift-Wagens wird von einem separaten Motor angetrieben, dazu gibt es noch jeweils einen Motor fürs Lenken und fürs Bremsen. Strom bekommen die Motoren von zwei Akkus, die Attika extra gebaut hat, da die von Lego zur Verfügung gestellten Batterien zu schwer für die Konstruktion gewesen wären. Auf Türen musste das Gefährt aus Gewichtsgründen ebenfalls verzichten. Die schwierigste Aufgabe war es wohl, Gewicht und Geschwindigkeit unter einen Hut zu bringen, deshalb hat der Tüftler ein paar Bauteile selbst am 3D-Drucker hergestellt.

Lego Technic 4×4 Drift Wagon


(via)

1 Kommentar

  1. Hallo Herr Jords, vielen Dank fürs Teilen. Ja das wird tatsächlich immer besser wenn man sich das Resultat ansieht

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein