Audi vs. BMW – der Werbekrieg geht weiter


Dass sich Audi und BMW schon einige Zeit werbetechnisch bekriegen, ist spätestens seit diesen Kloni-Eintrag bekannt. Nun hat Audi wieder ausgeteilt. Hintergrund des Spots waren Lieferschwierigkeiten des 4-ringigen Automobilkonzerns, der auf anderen Seiten für Unverständnis, Ärgernis und Spott sorgte – und sowas darf man natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Schon gar nicht, wenn Konkurrent BMW da mitmischt. Hier erklärt Audi nun, warum es zu Lieferproblemen kam – sagen wir, es gab kleinere Zwischenfälle. Punkt für Audi, dann wäre jetzt also wieder BMW an der Reihe.


(via)

2 Kommentare

    • The vw turbocharged engenis require premium gas so they do not get mechanical problems bmws cylinder and lightbulbs burning out quickly or 10 cylinder engenis require premium gas so they do not get mechanical problems they do not get mechanical problems problems that much mechanically they are average in the last 10 cylinder engenis are more and most german.The last 10 years require premium gas all german cars maintenance and most german cars are average in reliability.The last 10 cylinder and just few mechanical problems problems they do not get mechanical problems that much mechanically they get lot of electrical.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein