„Avocado Acres“ in Kalifornien: Ein modernes Haus mit ungewöhnlichem Grundriss


In Anlehnung an die Case Study Houses der Nachkriegsjahre in Zusammenführung mit dem klassischen Modernismus von Joseph Eichler, welcher sich wiederum selbst an Architekturgrößen wie Fank Lloyd Wright und Mies van der Rohe orientierte, haben Surfside Projects gemeinsam mit Kollege Lloyd Russell ein modernes wie umweltfreundliches Wohnhaus unweit der kalifornischen Küste realisiert. Was „Avocado Acres“ auszeichnet, wird erst durch Luftaufnahmen oder nach dem Begehen des Gebäudes sichtbar. Die minimalistische Front mit Schrägdach und Betonwand verrät jedenfalls noch nichts vom halbkreisförmigen Atrium im Innern des Hauses.

Im Gegensatz zum antiken Atrium der Römer ist diese begrünte Innenfläche nicht komplett eingefasst. Drei Pavillons formen auf dekorative Weise ein U – eine Form, die in optischer Anlehnung an eine halbierte Avocado wohl namensgebend für das Objekt war. Naturbelassene Materialien an der Decke und am Boden stehen in zartem Kontrast zu den schroffen Betonwänden. Das offene Wohnkonzept ist dem Innengarten zugewandt, der dank großzügiger Fensterfronten mit dem Wohnraum zu verschmelzen scheint. Zusammengefasst: Eine gelungene Paarung antiker Grundrissideen mit dem ikonischen Bauhaus-Stil des 20. Jahrhunderts, die auf kreative Weise beide Architekturjuwelen ins 21. Jahrhundert überführt.





Copyright by Surfside Projects (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein