B.L.U.E. Architecture baut in Peking ein winziges Haus in eine Gasse


Vor allem in Großstädten wird Wohnraum immer mehr zu einem wertvollen Gut. Umso praktischer ist es dann, wenn ein Wohnhaus besonders klein ist. In Peking beispielsweise hat das Büro B.L.U.E. Architecture ein platzsparendes Gebäude in eine schmale Seitengasse gebaut. Gefertigt ist es mehrheitlich aus Holz, selbst auf eine Terrasse müssen die Bewohner nicht verzichten.

Zwei Etagen hat das Bauwerk, wobei die obere sowohl als Schlaf- als auch als Arbeitszimmer genutzt werden kann. Zudem gibt es dort zahlreiche Möglichkeiten, seine Sachen in Schränkchen und Regalen unterzubringen. Eine Wand mit Löchern ermöglicht es nämlich, das Mobilar je nach Bedarf frei zu kombinieren und zu tauschen. Auch der Spielraum für die Kinder befindet sich oben. Im unteren Bereich gibt es neben einer weiteren Schlaffläche auch das Badezimmer. Insgesamt ist das Haus 43 Quadratmeter groß und bietet einer sechsköpfigen Familie Platz.









Copyright by B.L.U.E. Architecture
Designer: Shuhei Aoyama, Yoko Fujii, Lingzi Liu
(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein