BAMF – die Wahrheit. Bohemian Browser Ballett dreht einen etwas anderen Werbeclip für die überforderte Behörde

Der BAMF-Skandal ist heute in aller Munde. Eins ist klar – die Behörde ist mit dem Flüchtlingsstrom restlos überfordert. Aber sind die Zustände im Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge wirklich so katastrophal? Nein, natürlich ganz und gar nicht!

Alle reden über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Jetzt meldet sich die Behörde selbst zu Wort.“

Bohemian Browser Ballett reagiert auf die Kritik mit einem dynamischen, sympathischen und vor allem überzeugenden Werbeclip. Wir erleben einladende, geschmackvoll eingerichtete Warteräume, machen Bekanntschaft mit kompetenten Mitarbeitern und freuen uns über die gelebte Kollegialität. Wir dürfen sogar die smarte Technik kennen lernen, die alle Abläufe um das Vielfache beschleunigt.

Kurzum, bei BAMF läuft alles, wie geschmiert. In jeder Hinsicht. Nur noch ein-zwei Jahrzehnte – und über alle Anträge aus dem turbulenten 2015 ist entschieden. Oder zumindest sind die Angaben zum Antragsteller gespeichert. Wenn bis dahin der Support für Windows 95 nicht abgeschaltet wird. Ist längst passiert? Ach so, dann dauert es noch ein paar Jahre mehr.

(via) Copyright Bohemian Browser Ballet

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein