Banksy in Paris: Trauer und Kritik

Nicht nur als regelmäßiger Besucher unseres Blogs wird dir der Name Banksy ein Begriff sein. Schließlich handelt es sich bei ihm um den bekanntesten Street Artist der Welt. Nachdem er zuletzt in New York verschiedene Werke hinterlassen hat, war er nun offenbar in Paris unterwegs. Dort sind nämlich seit neuestem einige Murals zu finden, die dem berühmten Straßenkünstler zugeschrieben werden.

Unter anderem hat Banksy den Club „Bataclan“ aufgesucht, in dem Terroristen im November 2015 insgesamt 90 Menschen getötet haben. An die Tür des Notausgangs vom „Bataclan“ hat der Künstler eine gespenstische und traurig blickende weiße Figur gemalt. Ein weiteres Mural sorgt für Aufsehen, nämlich das eines dunkelhäutigen Kindes, der ein Hakenkreuz mit rosa Blumenmustern übermalt. Auch weil sich dieses Bild in der Nähe eines ehemaligen Flüchtlingsheims befindet, kann es als Kritik von Banksy an der Flüchtlingspolitik der französischen Regierung verstanden werden.






(via) Copyright Banksy

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein