Benjamin Leclair fährt auf dem Wakeboard durch überflutete Vororte von Paris

wakeboard-paris-10
Im Sommer sorgten schwere Regenfälle dafür, dass Paris vom schlimmsten Hochwasser seit drei Jahrzehnten heimgesucht wurde. Der kanadische Wakeboarder Benjamin Leclair machte aus der Not eine Tugend und begab sich auf eine Tour durch die überschwemmten Straßen der französischen Hauptstadt. Zwar hielt er sich von der Innenstadt fern, aber seine Fahrt zwischen unter Wasser stehenden Häusern hindurch ist dennoch ebenso surreal wie beeindruckend.

Für den zusätzlichen Kick überquerte Leclair unterwegs auch die eine oder andere nasse Wiese mit seinem Brett, außerdem hielten Fußballtore, Balkone und Tennisnetze als Hindernisse her. Leclair war gerade auf einer von Mercedes gesponserten Tour durch Europa, als Paris überschwemmt wurde – und ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen, dort sein Video zu drehen. Der 23-Jährige ist seit 2014 Wakeboard-Profi, bei den kanadischen Meisterschaften im August belegte er den dritten Platz.

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein