Berlin-Kampagne: Rücksicht in Dosen & Christophorus im Anzug

Berlin-Kampagne: Rücksicht in Dosen & Christophorus im Anzug 17
Vielleicht ging es jemanden heute genauso wie mir. An der Tram-Haltestelle entdecke ich dieses Plakat. Eine Fahrradfahrerin strahlt uns mit künstlichen Photoshop-Gesicht an, in der Hand eine blaue Dose haltend. Im ersten Moment denke ich an einen Energy-Drink für Sportler oder ähnliches. Dann steht auf der Dose aber “Rücksicht im Straßenverkehr”. Fragezeichen machen sich breit. Nach Recherche im Netz stoße ich auf die Berlin-Kampagne “Berlin nimmt Rücksicht“. Dafür wurde eine ganze Serie solcher Prints entwickelt, sowie eine Online-Präsenz auf der uns Christophorus – Schutzpatron der Reisenden – Tipps zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr gibt. Gutes Thema, die Umsetzung aber eher schwach. UPDATE: Die Umsetzung stammt übrigens von CP/COMPARTNER (Danke Philipp für den Hinweis). Unten im Video seht ihr übrigens, was der heilige Christophorus bei “Reibach & Partner” macht, warum er sich im babyblauen Anzug präsentiert und warum Rücksicht nicht als Kaugummi verkauft wird…

 Berlin-Kampagne: Rücksicht in Dosen & Christophorus im Anzug 18
Berlin-Kampagne: Rücksicht in Dosen & Christophorus im Anzug 19
Berlin-Kampagne: Rücksicht in Dosen & Christophorus im Anzug 20
Berlin-Kampagne: Rücksicht in Dosen & Christophorus im Anzug 21
Berlin-Kampagne: Rücksicht in Dosen & Christophorus im Anzug 22
Berlin-Kampagne: Rücksicht in Dosen & Christophorus im Anzug 23
Berlin-Kampagne: Rücksicht in Dosen & Christophorus im Anzug 24

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein