Berühmte Albumcover aus LEGO nachgebaut

LEGO® Bausteine kommen mit ihrer ganz eigenen Pixel-Ästhetik in 3D daher. Designer haben daran so sehr gefallen gefunden, dass alles Mögliche aus LEGO nachgebaut wird. Ja, auch Albumcover. Das Netz ist voll mit Anleitungen, wie das auch ohne gigantische Spielzeugkiste zum Bauklötze staunen geht. Ganz einfach digital. So bekommen CD-Hüllen (kennt man sowas heute noch?) die gewünschte Pixel-Noppen-Optik. Beispiel gefällig? Hier geht’s lang.

Mit etwas weniger Photoshop, aber mehr Figuren bastelt auch Aaron Savage Klassiker der Musikgeschichte nach. Seine „LEGO Cover Art“ inkludiert Musikgrößen wie David Bowie, Bruce Springsteen, Pink Floyd und Nirvana. Aber auch Hit-Alben neuerer Generation, wie Coldplay und Lily Allen, gehören zum Portfolio.

Bruce Springsten „Born in the USA“

Madonna „True Blue“

Nirvana „Nevermind“

Velvet Underground „The Velvet Underground and Nico“

Pink Floyd „Dark Side Of The Moon“

Blondie „Parallel Lines“

The Bee Gees „Saturday Night Fever“

Coldplay „X&Y“

Lily Allen „It’s Not Me It’s You“

Michael Jackson „Thriller“

David Bowie „Aladdin Sane“

Kiss „DynastY“


De La Soul „3 Feet High And Rising“

(via) Copyright Aaron Savage I Lego® I Teaser Cover: Grace Jones „Island Life“

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein