Besondere Glascontainer: Dein Altglas hilft gegen die Erderwärmung

snygo-bsr-iglu2
Sponsored Post – Wie wichtig das Thema Verpackungsrecycling ist, zeigt uns die Berliner Stadtreinigung (BSR) regelmäßig mit ihrer Initiative „Trenntstadt Berlin“. Im Sommer gab es eine Aktion mit übergroßen Objekten und nun sind die Glascontainer dran. Die wurden nämlich kurzerhand in Iglus verwandelt. Durch die kreative Transformation soll den Berlinern vor Augen gehalten werden, dass Glas-Recycling einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leistet. Pro Kopf sammeln wir zwar jährlich um die 18 Kg Altglas, aber da geht natürlich noch mehr. Man muss sich das Thema Abfalltrennung nur bewusster machen. Ab heute kann man deshalb die Iglus an verschiedenen Plätzen in der Hauptstadt in natura bewundern.

Abfalltrennung in Berlin spart jährlich 403.000 Tonnen CO2.

Der Klimawandel und die ökologischen Folgen betreffen uns alle. Und jeder kann seinen Teil dazu beitragen unser Klima zu schützen. Recycling ist nur eine Möglichkeit. Alleine das Altglas in die dafür vorgesehenen Container zu entsorgen, spart klimaschädliches CO2 ein. Pro Tonne Recyclingglas werden nämlich über 300 kg CO2 gespart. Im Rahmen der Klimakonferenz in Paris sind deshalb Altglas-Container in Berlin als Iglus gestaltet. Ab heute findet man sie an der Heerstrasse/Wilhelmstrasse, am Ludwigkirchplatz/Emser Strasse oder am Dahlemer Weg/Berliner Strasse.

snygo-bsr-iglu1
Glasrecycling hat viele positive Effekte. Altglas kann ohne Qualitätsverlust vollständig recycelt werden und reduziert gleichzeitig den Energieverbrauch bei der Produktion. Die Wichtigkeit dieses Recyclings macht auch der unten zu sehende Klimaspot der BSR deutlich, der aktuell in vielen Berliner Kinos zu sehen ist.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch die BSR.

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein