Bevk Perović Arhitekti planen das neue slowenische Nationaltheater


Anfang des 20. Jahrhunderts wurde das Nationaltheater in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana erbaut. Zwar wurde es in den 1960er-Jahren renoviert, dennoch hat es dringend eine Auffrischung nötig. Die haben jetzt die beiden Architekten Matija Bevk und Vasa Perović konzipiert. Ihr Plan sieht vor, das Theater zum „Wohnzimmer der Stadt“ zu machen. Zu seinem neuen Herzstück soll die multifunktionale Lobby werden, in der es neben Ticketschaltern auch Geschäfte und Cafés geben soll.

Das originale Gebäude soll beibehalten, allerdings um einen modernen Anbau ergänzt werden. Dessen durchlöcherte Fassade sieht ein wenig aus wie ein Vorhang. Seit 1997 führen die Architekten Bevk und Perović ihr gemeinsames Büro. Zahlreiche Auszeichnungen konnte das Team bereits gewinnen. Unter anderem hat es ein Konzept für die Gestaltung des Museums des 20. Jahrhunderts in Berlin eingereicht. Zuletzt habe sie die Kasematten und Neue Galerie in Wiener Neustadt gebaut.








(via)

2 Kommentare

  1. Thanks for your article! I have read through some similar topics! However, your post has given me a very special impression, unlike other posts. I hope you continue to have valuable articles like this or more to share with everyone!

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein