Bifido spielt in seinem neuesten Mural mit italienischen Klischees

bifido-streetart-10
Dass der Street Artist Bifido aus Italien stammt, zeigt sich nicht zuletzt an einem Werk, das er kürzlich in seiner Heimatstadt Caserta hinterlassen hat. „Made in Italy“ spielt nämlich mit zwei der bekanntesten Stereotypen über Italien: Nudeln und Fußball. Auf dem Mural ist ein Junge zu sehen, der ein Trikot der italienischen Nationalmannschaft trägt und auf einer Makkaroni sitzt. Von der Seite kommt außerdem eine Hand mit einer Gabel bedrohlich nah.

Die Besonderheit der Arbeiten von Bifido ist die, dass sie aus Fotos bestehen, die der Künstler von Menschen aus seinem Bekanntenkreis macht. Die Bilder vergrößert er dann und bringt sie mit Leim an der jeweiligen Wand an. Häufig haben die Werke von Bifido heikle Angelegenheiten zum Thema, darunter Gewalt gegen Kinder und Drogenmissbrauch. Arbeiten von ihm sind vor allem in Italien, aber auch in Städten wie London zu finden.






Copyright by Bifido (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein