Bike mit gewolltem Used-Look – Kupfer-Motorrrad bekommt mit der Zeit schöne Patina

Was bei Jeans durchaus gewollt sein mag, ist ein schöner Fauxpas beim Motorrad: der Used-Look. Nicht nur ein nigelnagelneues Bike muss glänzen! Trotzdem schwimmt der italienische Designer Mario Trimarchi mit seinem Kupfer-Motorrad Samotracia gegen den Strom. Die für De Castelli entworfene Maschine setzt sich mit der Ästhetik von Bewegung auseinander.

Over time, with the natural oxidation of the copper, the object is aligned with the time of the city, experienced in an eternally contemporary condition.“

Dabei scheint alles im Fluss – auch die Oberfläche des Bodys. Wenn das verwendete Kupfer oxidiert, bekommt der eine grünliche Patina, wie wir sie von Kuppeln religiöser Bauwerke kennen. Das Fahrvergnügen soll so auch optisch Freude machen. Nach hundert Jahren soll sich die güldene Optik komplett verwandelt haben. Ob’s so lang auch Garantie auf das mechanische Innenleben gibt? Wohl kaum.




De Castelli – SAMOTRACIA / Mario Trimarchi

(via) Copyright Mario Trimarchi I  De Castelli

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein