RECHT: Bilderklau – Wie sich Urheber im Netz wehren können


„Finger weg von meinen Bildern“ – mag sich sicherlich schon der eine oder andere Kreative unter Euch gedacht haben, wenn seine urheberrechtlich geschützten Werke fröhlich von „Hinz und Kunz“ im Netz kopiert oder weiterverbreitet wurden. Und das ohne vorherige Nachfrage oder Eure Nutzungserlaubnis.. Doch wie diesem Treiben ein Ende setzen? Der Artikel Mein Bild in fremden Händen – Was kann ich tun?  von Dennis Tölle zeigt, wie Ihr Euch auf den gängigen sozialen Plattformen wie Facebook, YouTube, Twitter & Co gegen Urheberrechtsverstöße wehren könnt.

Quasi per Formular zum eigenen Recht – denn es muss ja nicht immer gleich die große „Rechtskeule“ geschwungen werden…

Bildquelle: aboutpixel.de © Kirsten Oborny

2 Kommentare

  1. Sehr interessanter Artikel, aber ob das hilft, bezweifle ich. Ich glaub sowas kann man nicht mehr verfolgen. Und nach jedem hinterher laufen wer etwas stehlt, ich erspar mir lieber den Stress.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein