„Biologiske Hus“: Umweltfreundliches Upcycling-Haus in Dänemark


Bauen mit Rücksicht auf die Natur liegt im Trend. In der Architektur geht es längst nicht mehr nur darum, vier Wände auf gehärteten Beton zu setzen. Stattdessen bauen Architekten auf Materialien, die Mutter Natur bereitwillig liefert. Für das „Biologiske Hus“ im dänischen Middelfart haben een til een lange mit unterschiedlichen Rohstoffen experimentiert, um ein umweltfreundliches Heim aus dem Boden zu stampfen. Das Gebäude steht dabei nicht auf Betongrund, sondern sitzt auf einem Schraubpfahlfundament.

Formgebend für das Exterieur ist eine Holzverkleidung aus Kebony. Das Material überzeugte die Architekten mit seinen ökologischen Werten, einer langen Lebensdauer, natürlicher Härte und Formstabilität. Daneben wurden diverse Nebenprodukte aus der Landschaft, wie Gras, Stroh und Algen, zu wertvollen Baumaterialien upgecycelt. Was sonst auf dem Kompost verrottet oder dem Ofen zur Energiegewinnung zum Fraß vorgeworfen wäre, erhält so eine zweite Chance, ohne zusätzliche Treibhausgase in die Atmosphäre zu blasen. Dank der modularen Bauweise kann das „biologische Haus“ vergleichsweise einfach auf- und abgebaut werden, zum Beispiel wenn es die Bewohner an einen anderen Ort treibt.

It’s been a long project, and we have all certainly learnt a great deal over the course of planning and construction. It has been a pleasure to watch the team find so many clever solutions to the problems encountered along the way and we are delighted to finally open the doors to share this unique house with the public.“










(via)

1 Kommentar

  1. Aufgrund der Zuschlagsmittel ist Beton nicht einfach zu recyceln. Daher wird er nur dort eingesetzt, wo er wirklich ist, also etwa beim Fundament- oder Bodenplattenbau.
    Da man hier auf ein Schraubpfahlfundament zurückgreift, kann auf Beton verzichtet werden.
    Die eingesetzten Materialien sind wirklich einzigartig in diesem Zusammenhang.
    Ich finde dieses Konzept einen sehr guten Schritt in die richtige Richtung, ob diese Häuser auf für den Massenmarkt geeignet sind, wird sich zeigen.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein