Bis zu 29 Porzellanschichten von Yuting Chang zu elegantem Geschirr geformt

Die taiwanesische Designerin Yuting Chang hat eine Keramik-Kollektion entworfen, die ihre traditionellen blauen Verzierungen nicht außen, sondern innen geschichtet trägt. Chang hat eine Möglichkeit gefunden, die traditionellen blauen und weißen Pigmente, die oft auf Porzellan zu finden sind, in die Struktur ihrer Keramiken einzubauen. Die zarte Linienführung, die das ansonsten minimale, matt-cremefarbene Geschirr schmückt, wird durch Schlickerguss von Porzellan in wechselnden Farben innerhalb einer Form aufgebaut, so dass bis zu 29 Schichten in einem Stück entstehen.

Während der Hauptkörper jedes Geschirrteils in einer Form aus einem Stück gegossen wird, werden die Henkel der Schalen und Tassen sowie die Füße der Untertassen aus Porzellanplatten geschnitten.

Die verschiedenen Elemente werden dann von Hand zusammengefügt, wodurch eine handwerkliche Technik in den sonst üblichen Massenproduktionsprozess eingeführt wird.

All images © Yuting Chang (Screenshot Instagram)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein