„Blind Spot“: iPad-Werbung demonstriert alltägliche Probleme von Blinden

blind-spot-video-klonblog
Sich in der Dunkelheit zurechtfinden – das meistern viele Sehbehinderte jeden Tag. Damit wir unser Handeln überdenken und ändern, wurde von „Pedro Portugal“ dieses Experiment kreiert. Eine Frauenstimme dient dabei als Navi und leitet den User – bzw. seinen Finger – über die Oberfläche des iPads. Dabei muss man vorsichtig sein, um nicht mit Hindernissen zu kollidieren. Am Ende hat man das Ziel erreicht und eine wichtige Botschaft wird erkennbar. Dieses Projekt wurde leider nie realisiert, aber es soll uns nahe legen, welchen Irrgarten blinde Menschen tagtäglich durchqueren müssen. Außerdem soll es uns klarmachen, wie wir dazu beitragen können, dass ihr Alltag um einiges einfacher wird.

…we wanted to deliver an impactful experience on how it is to be blind, and at the same time, deliver an important message.

blind-spot-video-klonblog2
blind-spot-video-klonblog3

(via)

1 Kommentar

  1. Leider leider wird viel zu selten auf die Probleme von Behinderungen im Alltag hingewiesen. Möchte ich den „Nicht-Behinderten“ nichtmal bösartig ausgelegen, man denkt halt nicht dran. Aber ein Bekannter von mir, taubstumm, muss auch fast jeden Tag mit irgendwelchen Widrigkeiten kämpfen, die auch tatsächlich mehr aus Unbedachtheit entstanden sind und zum Teil auch einfach zu vermeiden gewesen wären.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein