Blind Trade Aktion bei Porsche

klonblog-porscheblindtrade-02

Wenn bei Marken wie Porsche ein neuer Wagen rauskommt, gehen gleich lauter Vorbestellungen ein, bevor der Wagen überhaupt draußen ist. Heißt das, die Fans würden so weit gehen, einen Porsche sogar haben zu wollen, ohne ihn vorher gesehen zu haben? Würden sie ihr eigenes Auto eintauschen gegen einen neuen Porsche, über den sie nichts wissen? Diese Aktion läuft gerade in den Niederlanden. Auf der passenden Webseite kann man sich noch bis zum 22. März registrieren und sein Auto zum Tausch anbieten. Ich finde die Idee aber nicht zuende gedacht. Denn praktisch jeder, dessen Auto weniger wert ist als ein Porsche, macht dabei einen guten Tausch und es wird völlig irrelevant, dass man vorher nichts über den Wagen weiß.



 

2 Kommentare

  1. Sehe die Aktion auch relativ sinnfrei, wenn man nicht einen Mindestwert von z. B. 40.000,- € + als Gegenwert aufruft. So kann man praktisch seine Rostlaube im Tausch gegen einen Porsche anbieten. Am Ende ergibt das dann eine betrachtliche Zahl an möglichen Tauschobjekten, die Porsche mit Sicherheit marketing-technisch in irgendeiner Art und Weise aufgreifen und positiv darstellen wird.

  2. Nette Aktion um ein paar Daten zu sammeln.
    Fraglich ist an dieser Stelle jedoch, ob Porsche mit den Daten unzähliger Opel Corsa Fahrer wirklich was anfangen kann. Die gewünschte Zielgruppe wird damit wohl nicht angesprochen…

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein