Blumentopf und Lampe sind gleichzeitig Sicherheitshelme für Erdbeben

Tanizawa-helmet-concept-klonblog
Der 11. März 2011 ist in Japan immer noch in den Köpfen. Über 18.000 Menschen mussten aufgrund eines Erdbebens ihr Leben lassen. Es gilt nach wie vor als das stärkste dort gemessene Beben. Dabei kann manchmal das Tragen eines Helmes schon über Leben oder Tod entscheiden. Aber Helme sind eben hässlich, nicht alltagstauglich und in Katastrophen nicht schnell zur Hand. Deshalb tüftelte der japanischer Hersteller von Helmen – Tanizawa – an einer praktischeren Lösung. Sie „versteckten“ die Sicherheitshelme hinter Einrichtungsgegenständen. So wurde das +Met Project geboren. Sowohl Lampe als auch Blumentopf dienen nun bei einem Beben als nützlicher Kopfschutz und der untere Teil der Leuchte kann gleichzeitig als Taschenlampe genutzt werden. Bisher ist das Ganze ein Konzept des Unternehmens, aber vielleicht kann so das eigene Bewusstsein für Sicherheit und Schutz verstärkt werden.

Give the helmet a role to play in daily life. Make it something that you will want to keep around you.

Tanizawa-helmet-concept-klonblog2
Tanizawa-helmet-concept-klonblog3
Tanizawa-helmet-concept-klonblog4
Tanizawa-helmet-concept-klonblog5
Tanizawa-helmet-concept-klonblog6
Tanizawa-helmet-concept-klonblog7
Tanizawa-helmet-concept-klonblog8
Tanizawa-helmet-concept-klonblog9
Tanizawa-helmet-concept-klonblog10

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein