Blutige Werbespots für Anti-Waffen-Gesetze in den USA

snygo_files-054-gunlaws

Das hier sind aktuelle Werbespots für die Coalition to Stop Gun Violence aus den USA. In den beiden Spots sieht man verschiedene Leute, die gerade von real stattgefundenen Massenshootings erfahren. Dann erklärt ihnen eine Stimme, dass sie zwar nicht selbst die Waffen abgefeuert haben, aber dass sie die Politiker gewählt haben, die sich gegen gesunden Menschenverstand bezüglich der Waffengesetze entscheiden. Und damit haben sie selbst Blut an ihren Händen. Die Videos hat übrigens Regisseur Mark Pellington gemacht, der ja gerne mal eine eher düstere Stimmung wählt.


http://youtu.be/vakxY8YLwnQ http://youtu.be/3sRVL-H-mAM

 

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein