Bodypainting als optische Illusion


Bodypainting – die Kunst, eigenen Körper zu bemalen – ist uralt. Der Wunsch, den Anderen an der Nase herumzuführen, ebenso. Ines Kiš liebt optische Illusionen und ist eine talentierte Künstlerin. Also gestaltet sie kurzerhand ihren eigenen Körper zu einem modernen „Trompe l’oeil“ um – ein äußerst kunstvoller Täuschungsversuch!

Seltsame Halsverrenkungen und gruselige Masken, zeichentrickfilmreife überdimensionale Münder und Alienaugen – ein solches Kunstwerk zur kreieren ist ziemlich zeitraubend. Die Künstlerin verbringt bis zu 12 Stunden beim Malen und Gestalten. Eine echte Herausforderung, denn einst begonnen, muss das Werk ja konsequent vollendet werden. Für Päuschen und Träumereien ist keine Zeit mehr da. Neben speziellen Bodypainting-Farben benutzt Ines noch Acryl und Ölfarben.

Auf ihr nächstes Projekt bin ich gespannt. Wird es ein Schmetterling, eine antike Ruine oder vielleicht ein Geist? Unglaublich, wie facettenreich so ein hübsches Frauengesicht doch ist!










(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein