„Bohemian Rhapsody“: Rami Malek vs. Freddie Mercury – 20-Minuten-Vergleich im Splitscreen

Für Fans ist der 1991 verstorbene Queen-Frontmann unsterblich und vor allem: unnachahmlich. So stellte sich die Besetzungsfrage des lange geplanten Biopics, das mit „Bohemian Rhapsody“ nun endlich in die Kinos kam, auch als überaus kniffelig heraus. Wer sollte Freddie Mercury verkörpern?

Comparisons between scenes from the movie Bohemian Rhapsody (2018) with the real life events from the band Queen.“

Die Wahl ist schließlich auf Rami Malek gefallen. Wie sich der Schauspieler gemacht hat, zeigt dieser zwanzigminütige Performance-Vergleich im Splitscreen. Wer sich selbst ein detailliertes Bild machen möchte, schaut sich den Streifen einfach im Kino an. Dann kannst du die Frage beantworten: Ist Rami Malek an das Original herangekommen?

Bohemian Rhapsody (2018) – scene comparisons

Copyright Video dimitreze I Teaser Screenshot Youtube

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein