„Braille Bricks“ – LEGO-Steine mit Blindenschrift kommen

Was nützt das beste Alphabet, wenn du es weder lesen noch schreiben kannst? Sehende ABC-Schützen fangen daher früh mit Schulheften und Fibel an. Doch was, wenn du die Schrift nicht sehen, sondern nur fühlen kannst, weil die visuelle Wahrnehmung eingeschränkt ist? Dann hilft Blindenschrift. Doch das nötige Fingerspitzengefühl, um Buchstaben zu ertasten, will genauso gelernt sein – am besten spielerisch. Warum also nicht mit LEGO-Steinen?

Interessensgruppen haben in der Vergangenheit bereits mehrfach die Idee von Bauklötzen mit Blindenschrift an das dänische Unternehmen herangetragen. Liegt ja auch auf der Hand, den Kids die Punktschrift mit den Noppensteinchen beizubringen! In Zusammenarbeit mit mehreren Organisationen wird das Projekt nun realisiert.

Die Blindenschrift von Louis Braille gießt die einzelnen Buchstaben in ein festes Punkt-Raster. Ein Punkt oben links – so fühlt sich „a“ an. Die LEGO Foundation hat mehrere Partner mit ins Boot geholt, damit sehbehinderte und blinde Kinder Blindenschrift im Handumdrehen erlernen können. Die „Braille Bricks“ sollen 2020 auf den Markt kommen. Ausgewählte Institutionen werden das voraussichtlich 250 Teile starke Set kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Das Paket soll neben den Steinen mit Braille-Alphabet, Ziffern und Rechensymbolen auch Anregungen für kreative Lernspiele enthalten.




(via) Copyright LEGO®

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein