„Briefmarken sind die Haikus innerhalb des Designs“


Der Zauber des Briefeschreibens entsteht nicht nur durch die Zeilen, die wir jemandem zusenden oder die wir erhalten. Ein Brief erreicht seinen Empfänger nur, wenn er mit einer Briefmarke beklebt ist und jeder, der einmal diese kleinen gezackten Marken in einem Album gesammelt hat, weiß, wie persönlich wertvoll ihre Motive sein können.

Doch wie entstehen die Entwürfe für die Marken eigentlich? Davon erzählt der amerikanische Designer Antonio Alcalá, der mit über fünfzig Jahren begann, Briefmarken zu entwerfen. Diese versteht er nun als die Haikus innerhalb der Designwelt – ein liebevoller Vergleich, der den gestalterischen Wert dieser kleinen Kunstwerke betont.

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein