Brillengläser für die digitale Welt

snygo_files001-zeiss
Das neue Statussymbol für die digitale Elite sind nicht mehr Smartphones und Tablets. Das neue Statussymbol sind Brillengläser, mit denen man auch ab 30 noch die kleinen Screens scharf und entspannt entziffern kann. ZEISS hat jetzt sogenannte Digital Brillengläser entwickelt, die das Auge beim stetigen Wechsel zwischen Nahsicht (auf unsere kleinen Displays) und Fernsicht nennenswert entlasten. Das ist bitter nötig: Rund 60 bis 80mal schaut der Deutsche im Schnitt täglich auf sein Smartphone. Hardcore-User noch viel öfter. Die Konsequenz: Digitaler Sehstress. Die Symptome: Häufig müde Augen, Kopf- oder Nackenschmerzen.

Wie man digitalen Sehstress misst und was man dagegen tun kann, erklärt Augenoptiker Kay Dollt in diesem Video:

Und wer sich selbst für digitale Brillengläser interessiert, geht am besten zum Optiker seines Vertrauens oder sucht sich einen Fachmann in seiner Nähe.

_____________________
In Kooperation mit Zeiss

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein