Broken Flowers


Schönheit ist ja bekanntlich vergänglich. Das zeigt uns auch Jon Shireman aus New York. Sein Fotoprojekt „Broken Flowers“ zeigt uns einerseits Blumen in ihrer vollkommenen Schönheit, und einmal in zig Teile zersplittert. Dazu legte er die Blüten für 30 Minuten in flüssigen Stickstoff. Nachdem sie hart wie Eis waren, ließ er sie auf den Boden zersplittern und hielt diesen Moment mit der Kamera fest.




(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein