Brutaler und fotorealistischer Body-Horror von Fábio Magalhães


Ab und zu darf es bei uns auch mal ein wenig derber zugehen – das hat beispielsweise unser sehr beliebter Beitrag über den Makeup Artist Marc Clancy Mitte letzten Jahres gezeigt. Jetzt legen wir mit einem Künstler nach, der einen ähnlich makabren Sinn für Ästhetik hat. Der Brasilianer Fábio Magalhães malt nämlich Body-Horror par excellence – und zwar extrem fotorealistisch.

Einzelne Körperteile und Organe in einem Plastiksack, Nägel in der Zunge und in den Fingern, Menschen, die wie zur Schlachtung an Seilen hängen – man braucht schon einen starken Magen, um die Werke von Magalhães zu ertragen. Und man darf sich fragen, warum der Künstler sein Talent nicht für familienfreundliche Motive nutzt. Doch sei’s drum: Interessant sind seine Arbeiten allemal, schließlich hat er schon 2008 zum ersten Mal seine Bilder in einer Solo-Ausstellung gezeigt. Der 35-Jährige lebt und arbeitet in Salvador.









Copyright by Fábio Magalhães (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein