Budweiser erzählt in seinem Super-Bowl-Werbespot die Geschichte seines Gründers


Am Wochenende findet in Houston zum 51. Mal der Super Bowl statt. Und wie jedes Jahr wird es auch diesmal während der Unterbrechungen ein paar coole Werbespots zu sehen geben. Einer wird dabei besonders hervorstechen: der Clip von Budweiser. Der erzählt die abenteuerliche Reise von Adolphus Busch, der 1857 aus Deutschland in die USA einwanderte und dort eine Brauerei gründete – den späteren Weltkonzern Anheuser-Busch, der auch Budweiser herstellt.

Busch nimmt die gefährliche Überfahrt über den Atlantik auf sich, wird in den USA von den Einheimischen beschimpft und landet schließlich in St. Louis, wo er sich seinen Traum vom Bierbrauen erfüllt. Auch wenn Budweiser mit dem Spot nicht politisch sein will, bekommt Buschs Geschichte durch die aktuellen Entwicklungen in Amerika eine besondere Note. Schließlich hätte es das US-Bier Nummer 1 gar nicht gegeben, wenn nicht einst ein Immigrant ins Land gekommen wäre.

Budweiser 2017 Super Bowl Commercial | “Born The Hard Way”

 

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein