Bugatti und PG bauen ein fünf Kilo leichtes Fahrrad


Der französische Luxus-Autobauer Bugatti hat sich mit dem deutschen Fahrradhersteller PG zusammengetan und ein außergewöhnliches Bike gestaltet. Dessen herausragende Eigenschaft ist sein Gewicht: Dank eines Rahmens aus Karbonfasern beträgt das nämlich gerade einmal fünf Kilogramm. Auch viele andere Teile wie der Sitz, die Bremse und die Pedale bestehen aus dem ultraleichten Material, das der italienische Hersteller Merelli in Handarbeit in Form gebracht hat.

Mit der Wahl von Karbonfasern hat sich Bugatti an seinen eigenen Supercars orientiert. Das Ziel der hochkarätigen Zusammenarbeit mit PG war es, das ultimative Fahrrad zu bauen – sowohl in Sachen Design und Handwerk als auch in Sachen Performance. Präsentiert wurde das Bugatti X PG auf dem Genfer Autosalon, seine Produktion ist auf 667 Exemplare beschränkt. Der Stückpreis von 36.120 Euro mag im ersten Moment abschrecken – du zahl allerdings weit weniger als für ein Auto von Bugatti.






1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein