Buntes Farbspiel in der Kugel: So werden Murmeln hergestellt


Nachdem wir Dir kürzlich gezeigt haben, wie Luftballons hergestellt werden, entführt uns „The Magic of Making“ in Zusammenarbeit mit BBC Worldwide vom Spielzeugladen in die Glasbläserei, um die Frage zu beantworten: Wie kommen eigentlich die bunten Farbwirbel in die Murmeln?

Während Holz- und Tonkugeln quasi seit Menschengedenken existieren, sind Murmeln aus Glas eine relativ neue Erfindung und gerade mal ein paar hundert Jahre alt. Bei der Herstellung beginnt alles mit einem Granulat, das im Prinzip nichts anderes als Sand ist. Einmal geschmolzen, wird die Sache aber erst richtig heiß. Der Glasbläser entnimmt dem Spezialofen einen Klumpen zähflüssigen Glases und presst ihn zu einem flachen Sandwich. Dann geht es zu zweit weiter. Im Team wird das Glas wie Kaugummi auseinandergezogen und gleichzeitig eingezwirbelt – für die schönen Farbeffekte im Innern. Mit dieser gläsernen Zuckerstange wird dann weitergearbeitet bis schließlich eine prächtige Kugel vom Ende abgetrennt werden kann. Nach dem Auskühlen kann das Murmelspiel losgehen oder aber man schaut sich die schönen Glaskunstwerke einfach nur an.

Magic of Making – Glass Marbles

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein