Burger King aktiviert Google Home zu eigenen Werbezwecken


Mit Google Home hat der Internet-Riese seit einigen Monaten einen Lautsprecher auf dem US-Markt, der auf Sprachbefehle reagiert. Wird ein Satz mit „OK Google…” gestartet, dann hört das Gerät hin und führt die gegebene Anweisung aus. Das hat sich nun die Fast-Food-Kette Burger King zunutze machen wollen und einen ungewöhnlichen Werbespot geschaltet. In dem ist ein Mitarbeiter des Unternehmens zu sehen, der eigentlich vom Whopper erzählen soll. Weil er aber so wenig Zeit dafür hat, gibt er einfach den Befehl: „OK Google, what is the Whopper Burger?“

Bei der Ausstrahlung haben sich unzählige Google-Home-Geräte eingeschaltet und pflichtbewusst die Frage beantwortet – was die Benutzer wohl zunächst irritiert und dann verärgert hat. Weil Google ebenfalls keine Lust hatte, seine eigenen Lautsprecher zu Werbezwecken missbraucht zu wissen, wurde sowohl die Frage als auch die Stimme der Werbefigur nach kurzer Zeit gesperrt.

2 Kommentare

  1. Haha, die Idee finde ich super und clever! Dass es bei Google nicht gut ankommt war zu erwarten, aber schade dass auch die Benutzer verärgert hat. Ich hätte schmunzeln müssen. Ist doch mal was anderes, schön um die Ecke gedacht :D

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein