Burger King wirbt mit brennenden Filialen


Wenn ein Restaurant abbrennt, ist das zunächst einmal eine tragische Sache. Die Fast-Food-Kette Burger King hat aber gerade in den USA eine Kampagne laufen, für die sie Motive von eigenen Häusern nutzt, die abgebrannt sind. Neben den lodernden Flammen und schwarzem Rauch sind auch die Feuerwehrleute zu sehen, die verzweifelt versuchen, das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Und ja: Die Fotos sind echt.

Eine Filiale im norditalienischen Aviano brannte im Jahr 2004, eine in Pennsylvania im September 2015, und eine weitere in Oregon stand im Juli 2016 in Flammen. Auf jedem der Motive steht der Spruch: „Flame Grilled Since 1954“ Der tragische Hintergrund ist, dass Burger King seit diesem Jahr so häufig wie keine andere Fast-Food-Kette von Feuern betroffen ist. Das Unternehmen dreht diesen Umstand um und sagt: Wir grillen alles vor Ort. Bei den gezeigten Bränden sind keine Personen zu Schaden gekommen.



Copyright by Burger King

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein