„Bye Bye Wind“ – Der Tisch für draußen

bye-bye-wind-table
Wer sein Essen heute nach draußen verlagern möchte, sollte sich vergewissern, dass es relativ windstill ist. Denn gerade wenn man gemütlich draußen sitzt, der Tisch mit Dischdecke, Servietten und Gläsern befüllt ist, kann diese gemütliche Atmosphäre schnell zerstört werden und alles fliegt durch die Luft. „Bye bye Wind“ hat dafür extra angelegte Nischen für Geschirr und Gläser. Außerdem kann man die 4 Eckbehälter noch mit zusätzlichen Gewichten füllen oder einfach als Deko nutzen. Entwickelt wurde das Ganze von Marco Marotto und Paola Oliva aus Italien.

bye-bye-wind-table2
bye-bye-wind-table3

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein