Carbon Black – Ein superleichter Design-Rollstuhl

snygofiles-carbonblack-08

Es gibt ständig neue, noch modernere Fahrräder, aber bei Rollstühlen tut sich nichts. Die sehen schon seit Jahrzehnten gleich hässlich aus. Ganz schön unfair für Rollstuhlfahrer, immerhin haben sie ihr Gefährt öfter bei sich als andere ihr Fahrrad. Das dachte sich auch Andrew Slorance, der seit er 14 ist im Rollstuhl sitzt. Er hatte schnell den Entschluss gefasst, dass sich am Rollstuhldesign was ändern muss und jetzt endlich, nach 6 Jahren Entwicklung, ist sein stylisches Karbongerät mit dem Namen Carbon Black fertig und kann von jedem gekauft werden. Schick, oder? Alle weiteren Infos und Details dazu findet ihr auf der Homepage.














2 Kommentare

  1. Habe denDrive Medical XSESMAG18RD Enigma Spirit Rollstuhl mit Sporträdern sieht einfach gut aus und ist sehr leicht zu handhaben. Die Verarbeitung ist top.
    Wir haben den Rollstuhl für unsere 26jährige schwerstbehinderte Tochter gekauft, nachdem wir uns jahrelang mit einem schweren Kassenrollstuhl abgeplagt haben. Er lässt sich sehr klein zusammenklappen und nimmt auf Fahrten nur wenig Platz in unserem Kombi ein. Die Räder lassen sich sehr leicht von der Achse abnehmen und wieder aufstecken. Auch das sich die Handgriffe klappen lassen ist von großem Vorteil. Es lassen sich viele Dinge wie zum Beispiel die Armlehnen individuell einstellen, was eine gute Sitzposition angenehmer macht. Das Sitzkissen ist hochwertig und wie auch die Rückenlehne sehr gut verarbeitet. Er lässt sich auffällig leicht fahren.
    Sogar eine kleine Werkzeugtasche mit verschiedenen Werkzeugschlüsseln wurde mitgeliefert.
    Ich habe nach den individuellen Einstellungen am Rollstuhl alle Schrauben und Muttern nachgezogen, was sich aber als überflüssig herausgestellt hat. Alle schrauben waren fest.

  2. HALLO,
    WAS KOSTET DIESE ROLI ,BITTE ANGOBT FUR MEINE FRAU SENDEN
    TH4 GELEMT ,ICH WEIS NICHT PASST DIESE ROLI FUR MEINE FRAU ,
    WO KAMAN DIESE ROLI AUSPRUBIEREN ,ANSCHAUEN.
    MIT FREUNDLICHEN GRUSSEN
    M.FECHNER

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein