Cats not Ads: Glimpse macht eine Londoner U-Bahnstation für einen Tag werbefrei

cats-not-ads-13
„Cats not Ads“ ist die gelungene Aktion von Glimpse, einer Gruppe Kreativer, die mit ihrer Arbeit darauf aufmerksam machen wollen, dass der Wandel zu einer positiven Welt immer möglich ist. Ihr allererster Projekt „The Citizens Advertising Takeover Service“ (CATS) war in jedem Fall ein medialer Erfolg auf ganzer Linie. Sie haben die kompletten Werbeflächen der Londoner U-Bahnstation Clapham Common für einen Tag gemietet und wohin man nur sah: Überall blickten einen Katzen an!

Da fällt einem erst einmal auf, wie viel Werbung uns in einer einzigen U-Bahnstation umgibt. Und genau um diese bewusstere Wahrnehmung der Umwelt ging es bei der Aktion auch. Die mediale Aufmerksamkeit nutzten die Initiatoren aber auch, um für den Schutz von heimatlosen Katzen zu werben. Finanziert wurde das Projekt durch eine Crowdfunding-Kampagne, bei der fast 700 Menschen zusammen 23.000 Pfund gesammelt haben.








(via)

2 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein