Charis Tsevis baut Cristiano Ronaldo in Azulejos ein

snygo_files003-illustrations-of-cristiano-ronaldo
Als ich letztes Jahr zum ersten Mal überhaupt in Portugal war, fiel mir eins besonders ins Auge: An jeder Ecke jeder Stadt, an Bahnhöfen, in U-Bahn-Stationen – einfach überall gab es Mosaike aus blauen Fliesen. Der griechische Künstler Charis Tsevis wollte der traditionellen Gestaltungsform der Azulejos huldigen und entschied sich als Motiv für den derzeit wohl bekanntesten Portugiesen: den amtierenden Weltfußballer Cristiano Ronaldo.

„O orgulho de Portugal“ – „Stolz Portugals“ – nannte Tsevis seine insgesamt sieben Fliesenbilder, in denen er klassische Azulejos mit digitaler Technik kombinierte. Sie sind großflächig produziert, wenn du sie ausdrucken wisst, kannst du das bis zu einer Größe von 127 mal 178 Zentimetern verlustfrei tun. Tsevis lebt und arbeitet in Athen. Er hat an der Akademie für das Graphische Gewerbe in München und der Scuola Politecnica di Design in Mailand studiert. Seit Jahren befasst er sich mit Fliesenkunst, auch mit der seines Heimatlands.








(via) Copyright by Charis Tsevis

3 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein