Charlotte Heal und Mark Sanders kombinieren Nackte mit Angezogenen

snygo-mark-sanders-contoursmark-sanders-charlotte-heal-contours-INT-list5
Die britische Designerin Charlotte Heal beschäftigt sich schon seit einer Weile mit der Interaktion von Mode und Kunst. In ihrem neuesten Projekt namens „Contours“ bekam sie Unterstützung vom Fotografen Mark Sanders. Der hat jeweils zwei Bilder gemacht – eines von einer bekleideten und eines von einer unbekleideten Person. Anschließend haben Heal und Sanders beide Fotos nebeneinandergestellt, und zwar so geschickt, dass das eine Bild nahtlos in das andere übergeht.

Dadurch wird der Arm der nackten Frau durch den der angezogenen verlängert. Oder der Oberschenkel eines Models bildet förmlich den Rücken des anderen. Heal bezeichnet die Serie als ihre zeitgemäße Herangehensweise an Nacktheit. Die Londonerin führt ihr eigenes Studio in der englischen Hauptstadt, ist für viele namhafte Klienten tätig und hält zudem weltweit Vorträge über Mode. Auch Sanders arbeitet in London und macht Fotos für Werbekunden und Magazine.





Copyright by Mark Sanders (via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein