Chris Gilmour erbaut Papp-Metropolen für Fellowes

Bankers-Box-klonblog

Chris Gilmour ist ein Künstler aus Italien, der mit Pappe arbeitet. Er baut alles Mögliche, von Fahrrädern und Autos bis zu ganzen Statuen. Dabei wird alles bis ins letzte Detail gebastelt. Die Autos haben richtige Sitze und Lenkräder und alles, was dazu gehört, und es gibt sogar einen Motor. Und alles besteht nur aus Pappe. Guckt euch ruhig mal auf seiner Homepage um.

Aktuell hat er ein Projekt mit den Bankers Boxes von Fellowes gemacht. Die sind natürlich genau sein Arbeitsmaterial und so konnte er direkt kreativ werden und hat einige bekannte Städte nachgebaut. Es entstanden Stadtbilder von Berlin, Paris und London. Dabei ging es darum, möglichst viele Details unterzubringen, damit man auch die Gebäude und die Größenverhältnisse gut erkennen kann. Anschließend wurde der Stadtaufbau in Videos hübsch in Szene gesetzt und mit passender Musik hinterlegt. Die Videos findet ihr auch alle auf dem YouTube Kanal von Fellowes.

Fellowes können mit diesem Kunstprojekt in besonders kreativer Weise unter Beweis stellen, dass ihre Bankers Box Archivboxen keine langweiligen Pappkartons sind, sondern damit sogar ganze Städte aufgebaut werden können. Und wenn ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid und euch auch eure Stadt aus Kartons bauen wollt, könnt ihr ja schonmal mit den Anleitungen unten für ein Haus und einen Londoner Bus anfangen!

 

 

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein