Chris Sickels dreht handgemachte Animationsfilme


Heutige Animationsfilme glänzen immer mehr durch exzessiven Einsatz von Computer-Software. Der US-Amerikaner Chris Sickels widersetzt sich dem allerdings und dreht mit seinem Red Nose Studio animierte Filme in guter alter Manier. Das bedeutet, dass er die Figuren, die in seinen bewegten Geschichten mitspielen, selbst herstellt. Im Computer und durch stundenlange Arbeit von Sickels erwachen sie dann schließlich zum Leben.

Einige der Filme vom Red Nose Studio sind bereits auf Festivals gelaufen, darunter das Los Angeles International Short Film Festival und das Montreal Stop-Motion Film Festival. Nebenher erstellt Sickels auch Illustrationen für Magazoncover und Kinderbücher. Dafür wurde er mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Sickels stammt aus dem US-Bundesstaat Indiana und ist ein begeisterter Motorradfahrer. Ein interessantes Kurzvideo zeigt ihn sowohl auf seiner Harley-Davidson Pacer aus dem Jahr 1965 als auch in seiner Werkstatt, in der er die Puppen für seine Filme schnitzt.
















Copyright by Red Nose Studio (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein