Cindy Chinn schneidet Szenerien in verrostete Spaten


Wenn ein Spaten durchgerostet ist, dann ist er unbrauchbar. Dann kann man ihn eigentlich nur wegwerfen – oder ein Kunstwerk daraus machen. Die US-Amerikanerin Cindy Chinn alias The Saw Lady entscheidet sich regelmäßig für letzteres und verwandelt brüchige Spatenblätter in winterliche Szenerien. Dafür benutzt sie einen Plasmabrenner und diverse Schneidewerkzeuge. Manchmal lötet sie auch neue Teile dran, wenn es nötig ist.

Neben Spaten verwendet Chinn auch andere Werkzeuge wie Rechen, Maurerkellen und Sägen – woher sich auch ihr Spitzname ableitet. Chinn hatte lange Schwierigkeiten, in der Kunstszene Fuß zu fassen. Seitdem sie nach Nebraska gezogen und ihre Nische gefunden hat, kann sie aber endlich vom Verkauf ihrer Werke leben. Erwerben kannst du welche in ihrem Etsy-Shop. Allerdings hat Chinn so viele Aufträge, dass sie bis Weihnachten keine Produkte mehr verschicken kann. Mittlerweile hat die Künstlerin auch ihre Liebe fürs Holzschnitzen entdeckt.

I am a full-time Artist and when I create artwork, I am reminded how lucky I am to have the freedom to do I as choose. That wasn’t always the case in my fast paced world in a corporate art career. Now that I live in the small Village of Chester, Nebraska in a 33,000+ sq‘ former School Building, I am able to fulfill my goal of being a fine artist and having the space to explore my many interests. I work in a variety of mediums.“











(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein