Citroën Ami – kurzer Elektro-Würfel für die Stadt

Citroën Ami - kurzer Elektro-Würfel für die Stadt 5
Fotos Copyright by Citroën

Citroën hat ein neues Elektrofahrzeug auf den Markt gebracht, das gleichzeitig ein kleines Auto und ein geschlossener Roller ist. Es heißt “Ami”, ein zweisitziges Fahrzeug für den Stadtverkehr, das so klein ist, dass es nicht einmal einen Führerschein benötigt. Das heißt, solange man mindestens 14 Jahre in Frankreich oder 16 Jahre in anderen europäischen Ländern alt ist. Der Autohersteller scheint es auf dem Ami One Concept aufgebaut zu haben, das er 2019 mit einigen Änderungen am endgültigen Design vorgestellt hat. Mit 2,41 Meter Länge unterbietet der Zweisitzer selbst die erste Smart-Generation.

Elektro-Würfel soll 20 Euro im Monat kosten

Citroën sieht mehrere Anwendungsfälle für den Ami vor. Autofahrer können einen für 19,99 € pro Monat leasen, nachdem sie eine Anzahlung von 2.644 € geleistet haben. Sie können ihren Ami (was übrigens auf Französisch “Freund” bedeutet) für etwa 6.000 € kaufen oder sie können ihn für etwa 30 Cent pro Minute über app-basierte Car-Sharing-Programme in ausgewählten Städten reservieren.

Der 485 kg schwere Ami wird von einem 5,5 kWh Lithium-Ionen-Akku angetrieben, der eine Reichweite von bis zu 75 Kilometer hat und sich in etwa drei Stunden an einer Haushaltssteckdose aufladen lässt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Citroën Ami - kurzer Elektro-Würfel für die Stadt 6 Citroën Ami - kurzer Elektro-Würfel für die Stadt 7

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein