Cristian Girotto macht aus Süßigkeiten Waffen

Der Künstler Cristian Girotto versteht sich meisterlich auf die Erschaffung von digitalen Bildern, die täuschend echt aussehen. Mit seiner neuesten Reihe, die den Titel „To The Last Candy“ trägt, stellt der Italiener das mal wieder eindrucksvoll unter Beweis. Auf den ersten Blick sind es Süßigkeiten, die da in Reih und Glied liegen, erst beim zweiten Hinschauen fällt auf, dass es sich um knallbunte Waffen handelt.

Die ikonischen Gummi-Colaflaschen hat Girotto in Molotov-Cocktails verwandelt, aus Zuckerstangen wurden rot-weiß gestreifte Schlagstöcke, und an Schuss- und Stichwaffen mangelt es auch nicht. Der Künstler möchte es uns Betrachtern überlassen, wie wir die Bilder interpretieren, allerdings liefert er einige Ansätze mit. Diese drehen sich um die Leichtigkeit, in den USA an Waffen zu kommen, sowie die Qualität von Nahrungsmitteln. Girotto ist übrigens kein Neuling bei uns, schon 2012 haben wir dir eine Serie von ihm vorgestellt.







(via) Copyright Cristian Girotto

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein