„Curiosity“: Professor verwandelt seine Forschung in Kunst

D. Allan Drummond ist Associate Professor für Biochemie an der University of Chicago. Vor ein paar Jahren hat er damit begonnen, seine wissenschaftliche Begeisterung für Fossilien und prähistorische Meeresbewohner in künstlerische Bahnen zu lenken. Seither entwirft er Renderings von Trilobit & Co, die schließlich ein 3D-Drucker als Formen ausspuckt, damit er sie in Bronze gießen kann.

Roq La Rue is pleased to present the strange and wonderful sculptures of D. Allan Drummond. An associate professor of biochemistry and microbiology and human genetics at the University of Chicago by day, Drummond has turned his skill at research and detail to the world of sculpture, turning his downtime attention span to the strange and wonderful world of both prehistoric sea creatures and modern day insects.“

Abseits der Urkrebse verewigt er aber auch zeitgemäße Lebewesen wie Spinne oder Gottesanbeterin in glänzendem Metall. Mit seiner aktuellen Ausstellung „Curiosity“ in der Roq La Rue Gallery in Seattle lädt er Interessierte noch bis zum 6. Januar ein, seine Tierskulpturen aus nächster Nähe zu entdecken.













(via) Copyright D. Allan Drummond

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein