Dämlicher Werbespot für Hero Condoms: „Have sex, Save a life“

hero-condoms
Oh man. Ich hab echt ewig gebracht, um das hier zu verstehen. Auch bei YouTube scheinen viele verwirrt zu sein und mittlerweile werden dort die skurrilsten Erklärungen präsentiert. Also es geht um die Kondommarke „Hero Condoms“. Von jedem verkauften Kondom, spendet das Unternehmen 1 Kondom für Entwicklungsländer. So, nun aber zum Spot. Der spielt in einem Restaurant, wo ein Ehemann plötzlich Atemprobleme bekommt. Seine Frau gerät in Panik, holt die Kellnerin ran und die ruft nach einem Doktor. Zufällig ist einer im Restaurant und sprintet sofort zur Stelle. Aber nicht um den zu ersticken drohenden Mann zu helfen, sondern um die blonde Bedienung auf dem Tisch zu vernaschen. Schaut selber erstmal rein, ich erkläre euch unten den Inhalt…

hero-condoms2
hero-condoms3
hero-condoms4

Na, habt ihr es?! Also weil der Claim ja heißt „Have sex, Save a life“, denken die Kellnerin und der „Doktor“, dass sie einfach Sex haben können, um den armen Mann zu helfen und ihm das Leben zu retten. Aber natürlich ist damit gemeint, dass sie ein Hero Condom kaufen sollen, damit in den Entwicklungsländern ein Mensch weniger an HIV erkrankt. Stumpf!

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein