Dampfende Häuschen mitten auf den Straßen New York Citys

smokers-mark-reigelman12
An verschiedenen Orten in New York City hat Mark Reigelman kleine, graue Häuschen mitten auf die Straße gepflanzt. Das einzige Kriterium, das die jeweilige Stelle erfüllen musste, war das Vorhandensein eines dampfenden Gullis. Der aus den Kanalschächten aufsteigende Wasserdampf ist typisch für das Straßenbild der Millionenmetropole und stammt von den Fernwärmeleitungen tief unter dem Asphalt.

Den aus Deutschland stammenden Künstler haben die Dampfschwaden an seine Kindheit erinnert. Aber nur zum Teil. Gefehlt hat ihm für die Komplettierung seiner Kindheitserinnerung eben dieses kleine Haus, aus dessen Schornstein für den Moment der Installation jene „Rauchwolken“ in die Höhe stiegen. „Smökers“ hat Mark diese amüsante Serie betitelt.











Copyright by Mark Reigelman (via)

1 Kommentar

  1. Das ist ja mal Richtig Cool, steht da einfach mal ein kleines Haus mitten auf der Straße was haben sich wohl die Autofahrer dabei gedacht. Der ein oder andere fand das bestimmt nicht so witzig aber coole Aktion und sehr tolle Bilder made my Day.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein