Das Airwheel von Streetfarer im Test + GEWINNSPIEL

snygo-streetfarer-klonblog12
Habt ihr in eurer Gegend auch schon Leute mit elektrischen Einrädern rumfahren sehen? Hier in Berlin sehe ich mittlerweile immer öfter Menschen mit solchen Dingern rumkurven. Am S-Bahnhof Warschauer Straße steigt jeden Morgen immer ein älterer Herr im Anzug aus, der als erster von der Brücke verschwunden ist. Schon beeindruckend, wenn man es kann. Mich hat das Ganze unheimlich interessiert und dann habe ich mich gleich auf die Suche gemacht und herausgefunden, dass die Teile Airwheel heißen und von Streetfarer vertrieben werden. Wir durften nun 2 Modelle selber mal testen und damit auch ihr etwas davon habt, verlosen wir eines der Airwheels an einen KlonBlog-Leser!

Einer der Jungs wohnt sogar in Berlin. Also ging gleich mal eine Mail raus und kurz darauf haben wir uns getroffen und ich durfte sein Einrad ausprobieren. Man ist natürlich erstmal skeptisch und ich mit meinem komischen Gleichgewichtssinn bin auch nicht der Idealfall,. Habe es aber trotzdem hinbekommen! Etwas Übung benötigt es und schon kann man hin- und herfahren. Natürlich war ich jetzt angefixt und wollte mehr davon.

snygo-streetfarer-klonblog1
Wir haben für unsere Tests das Airwheel Q5 mit doppelter Bereifung und das Airwheel X8 bekommen. Kommen wir erstmal zum Unterschied zwischen beiden Modellen. Durch die doppelte Bereifung des Q5 kann man mit dem Einrad problemlos auf der Stelle stehen. Außerdem ist es auch einfacher damit zu fahren. Man muss einfach weniger Gleichgewicht halten, kann leichter aufsteigen und für Anfänger ist es erstmal etwas sicherer. Das X8 ist ca. 500g leichter, ein ganzes Stück kompakter und – wie ich finde – unauffälliger. Wer mit seinem Gleichgewicht gut klarkommt, vielleicht gerne und oft mit Ski oder Snowboard unterwegs ist, wird mit dem X8 aus meiner Sicht auf Dauer mehr Freude haben. Die technischen Daten möchte ich jetzt nicht großartig aufzählen, da stelle ich beide im Vergleich hier einfach einmal nebeneinander.
airwheel-teschnische-datenIn den letzten Wochen habe ich eine Menge Spaß mit den beiden Dingern gehabt, Man wird viel angesprochen, es wird viel geguckt und natürlich wollten Freunde und auch Unbekannte es auch mal ausprobieren. Ich habe es sehr oft erklärt, habe immer wieder probieren lassen und das Q5 ist auch echt oft umgefallen, allein weitergefahren oder hat sich irgendwie überschlagen. Ich muss sagen, das Teil kann gut was wegstecken. Es ist nichts kaputt gegangen und verletzt hat sich auch niemand. In den ganzen Wochen hat es wirklich jeder geschafft in spätestens 20-30 Minuten allein mit dem Q5 zu fahren. Die sportlichen Fahrer sind ruckzuck auf das X8 umgestiegen und haben es auch hinbekommen. Auf den Bildern ist übrigens ein Freund zu sehen, der vielleicht 10-15 Minuten geübt hat und sofort sehr gut damit klarkam. Danke dafür Flo!


Zum Üben haben wir uns immer an einem Zaun oder am Baum festgehalten und sind nur vor- und zurückgefahren. Man sollte erstmal ein Gefühl für die Beschleunigung und Steuerung bekommen. Danach nimmt man die Schulter von einem Partner und bekommt so erstmal Sicherheit, dann geht es meistens ganz schnell und man möchte nur noch fahren. Bei den Airwheels ist ein Haltegurt dabei, der einen etwas Sicherheit gibt und zusätzlich habe ich die Gurte immer zum Tragen benutzt. Einfach über die Schulter damit und gut ist. Ansonsten kann man bei Streetfarer.de auch einen Rucksack erwerben, da passt das gute Stück rein und der Transport ist noch einfacher. Ich hoffe in nächster Zeit noch viel mehr Airwheels auf den Straßen zu sehen und hoffe, dass sich der Spaß ordentlich durchsetzt.

Angetrieben werden die Teile übrigens von einem leistungsstarken Elektromotor, der eine Geschwindigkeit von bis zu 18 km/h auf die Straße bringt. Aufladen musste ich die Einräder in der ganzen Zeit nur einmal. Die Akkulaufzeit ist wirklich beeindruckend und wenn es doch mal nötig ist, geht es sehr schnell. Nach nur 90 Minuten sind beide wieder startklar. Preislich liegt das Airwheel Q5 bei 705 Euro, das Airwheel X8 bei 649 Euro. Ist euch zu teuer? Dann macht bei unserem Gewinnspiel mit und schwebt bald selbst schon durch die Stadt.

GEWINNSPIEL
Wir verlosen eines unserer Testgeräte – und zwar das Airwheel X8 im Wert von 649 Euro. Das Gewinnspiel läuft diesmal wieder über den Rafflecopter, der dann auch den Gewinner bzw. die Gewinnerin bestimmen wird.

Was ihr tun müsst
Ihr müsst Lose sammeln, um eure Chance auf das Airwheel zu erhöhen. Verratet uns außerdem in den Kommentaren, welche Strecke ihr damit überbrücken würdet und ob ihr in eurer Stadt schon elektrische Einräder gesichtet habt. Das wären all eure Aufgaben:

5 Lose gibt es für ein Kommentar unter dem Artikel.
5 Lose gibt es, wenn ihr Fan vom KlonBlog bei Facebook werdet.
5 Lose gibt es, wenn ihr Fan von Streetfarer bei Facebook werdet.

Teilnahmeschluss
Das Gewinnspiel endet am 09.11.2015 um 12 Uhr.

a Rafflecopter giveaway

 

UPDATE: Der Rafflecopter hat soeben einen Gewinner ausgewählt (siehe oben). Gewonnen hat Jan Stock! Du bekommst in wenigen Minuten eine Mail von uns Jan. Bitte sende mir deine Adressdaten und unser Airwheel geht morgen in die Post.

Alle die heute nicht gewonnen haben, das nächste Gewinnspiel ist schon in Planung.





Der Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Streetfarer.de
Gesponsert wurde dabei der Gewinn. Besten Dank

71 Kommentare

  1. Tolles Ding, ich würde es für meinen 7,5 km Arbeitsweg nutzen. Bei uns sieht man meistens die Teile von Monoweehl, vielleicht weil sie etwas schneller sind und eine längere Distanz schaffen.

  2. Den Weg zur Uni würde ich damit fahren. Außerdem hab ich bisher noch keines dieser elektronischen Gefährten in meiner Stadt beobachten können.

  3. Ein Traum…damit wird sogar der Weg zur Arbeit ein Spaß.
    Bisher habe ich noch wenige in Aktion erlebt….wird bestimmt bald mehr werden.

  4. Ein Megateil! Gesehen hab ich das in Berlin leider noch nicht, aber es wäre perfekt für mich, um kreuz und quer durch Berlin zu düsen :-) LG aus Kreuzberg

  5. Das sieht nach einer Menge Spaß aus. Ich würde wahrscheinlich gar nicht mehr zu Fuß gehen, sondern alles nur noch mit dem Airwheel erledigen, ob den Weg Arbeit oder Privat :) Damit würde wohl auch Joggen mal Spaß machen.

  6. Sehr cool! Gesehen habe ich so ein Teil hier in Düsseldorf noch nie. Ich würde das Teil sicher nicht nur für den Weg zur Arbeit nutzen (ca. 8 km).

  7. Welche Strecke ich damit zurücklegen würde? Vermutlich jede :-D Das Ding ist ja wohl der Wahnsinn. Hab mir überlegt ob ich auch von meiner Couch in die Küche fahren könnte, das hört sich nach ner Menge Spaß an.
    Und nein, in München hab ich noch keines gesehen. Aber ich war ein Wochenende in St. Petersburg und bin fast von einem solchen Flitzer gestreift worden. Cooles Teil. Wir haben ewig drüber geredet, was für ein mega Gefährt das ist und gleich gegoogelt wie es heißt. Ich will damit in München rumfahren :-)

  8. Hallo, das lesen des Berichtes hat ja schon Spaß gemacht .Wir würden es sehr gerne mit der Familie ausprobieren! Schöne Grüße aus dem Münsterland, Johanna

    • Ich würde damit durch Gladbach fahren :D Wäre sicher lustig den Hügel runter zu fahren. <3 ich würde wissen, wie mein Hund damit gassi zu führen ist. <3

  9. Hier in Hannover habe ich so ein Airwheel noch nicht gesehen.
    Sieht nach eine menge Spaß aus! Würde es sicherlich mit meinen Kindern viel aufm Hof versuchen.

  10. Also ich habe bei uns noch keine elektrischen Einräder in freier Wildbahn gesichtet. Ich persönlich würde damit z.B den Weg zum Bahnhof und von Bahnhof zu Uni fahren

  11. ich slackline gerne oder bin gerne mit meinen Rollerblades unterwegs. Über das Airwheel als Alternative würde ich mich sehr freuen

  12. Steh ich drauf! Im wahrsten Sinne- ich könnte sowas als Veranstaltungstechniker auch gut auf allen möglichen VA einsetzen- Der Weg von Lager zur Bühne ist manchmal Kilometerlang! Und wennze den schweben kannst- wär geiel!

  13. Ich als fast alter Mann (fast 50)… wäre eine Herausforderung die ich gerne annehmen würde! Sch..ß auf kaputte Knie, die hatten wir als Kiddies immer!

  14. Hey Klonblog!
    Normale Einräder oder Elektrofahrräder sieht ma ja schon mal öfter, aber so etwas außergewöhnliches habe ich leider noch nie live bewundern dürfen. Ich bin oft auf ein bis vier Rädern unterwegs. Ob Fahrrad, Einrad oder Longboard ich bin dabei. Im Herbst und Winter muss ich aber oft runter vom Gefährt und eine Pause machen. Grund? Strecke zu lang fürs Einrad. Zu viel Laub fürs Longboard. Und beim radeln mühsam gegen den Wind ankämpfen. Ich würde mit dem Airwheel nicht nur meinen Arbeitsweg mit bravur meistern können, sondern auch die Gegend in die ich gezogen bin erkunden.
    Paula

  15. Geiles Teil
    Würde das teil direkt für den nächsten Städte-Tripp mitnehmen.

    In Kassel habe ich bereits eines gesehen. Der Hingucker überhaupt.

  16. Ich würde nichts mehr zu Fuss erledigen!
    Zum Anfang würde ich hier in der Firma üben und dann damit die 3 Kilometer täglich nach hause rauschen.

    Hier in Bremen haben ich das noch nicht gesehen.
    Jens

  17. Die Dinger sind so cool! Habe die bereits zwei mal live erlebt. Einmal hat es erst so ausgeschaut als ob der Fahrer über den Boden schweben würde – weil wir das Airwheel nicht gesehen haben :D

    Würde mich sehr über das Airwheel freuen :)

  18. Als Designstudentin bin ich inner ganz begeistert wenn jemand lässig mit seinem köfferchen am Flughafen und so einem airwheel vorbei schwebt.. Da hat freut man sich richtig auf die Zukunft und mehr solcher Innovationen!

  19. Hier in Hamburg sieht man davon schon einige, gefahren bin ich damit aber noch nicht. Das können wir doch bestimmt ändern oder? Ich würde mit meiner Freundin am Hafen fahren. Scheiß auf ein Hoverboard wenn es Airwheels gibt. Die Zukunft hat begonnen.

  20. Ich bin so ein Einrad mal auf einer Unicycle Freestyle Convention gefahren. Hat echt spass gemacht. Ich würde damit im Urlaub unterwegs sein.

  21. Im Sommer haben wir uns das einfache Airwheel Q1 als kompakten Fahrradersatz für das Wohnmobil gekauft. Das Fahren darauf macht soviel Spaß, dass ich es auch zu Hause als Fahrradersatz nutze, sei es für eine Runde mit dem Hund oder die Fahrt in den Nachbarort zum Elternabend :-)

  22. Ich würde jeden Tag das Fahren mit dem Airwheel üben, um mich dann der ultimativen Herausforderung zu stellen und die 16km durch Berlin zur Uni damit zu bewältigen :)

  23. Coole Sache. Damit wird aus einem eintöniigen Arbeitsweg ein Action-Spektakel. Bei uns auf dem Land noch nie gesehen. Zeit, das zu ändern – ich bin bereit:-)

  24. wow, das würde ich wahnsinnig gerne haben, denn NEIN hier hab ich das noch nicht gesehen, eigentlich hab ich das noch nie irgendwo gesehen!

  25. Entschuldigt bitte, die Zeitverschiebung hat hier irgendwie wieder die Finger im Spiel gehabt, dass Gewinnspiel wurde vom Rafflecopter schon beendet. Aber OK. Es war ja genug Zeit. Der Gewinner wird gegen 12 Uhr ausgelost.

  26. Der Rafflecopter hat soeben einen Gewinner ausgewählt (siehe oben). Gewonnen hat Jan Stock! Du bekommst in wenigen Minuten eine Mail von uns Jan. Bitte sende mir deine Adressdaten und unser Airwheel geht morgen in die Post.

    Alle die heute nicht gewonnen haben, das nächste Gewinnspiel ist schon in Planung.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein