Das aufblasbare und motorisierte Surfboard Lampuga Air

surfboard2
Was machen Surfer eigentlich, wenn mal überhaupt kein Lüftchen weht? Ganz einfach: Sie schalten den Motor ein. So zumindest hat es sich die Hamburger Firma Sashay vorgestellt, als sie Lampuga Air entwickelt haben. Dabei handelt es sich um ein elektrisch betriebenes Surfboard, das eine Geschwindigkeit von bis zu 47 km/h erreicht. Besonders ist auch, dass der größte Teil des Brettes aufblasbar ist und es dadurch mit 32 Kilogramm sehr leicht ist.

Der Akku des Boards hat Energie für bis zu 40 Minuten Action, nach einer Stunde Aufladen geht es danach gleich wieder aufs Wasser. Erhältlich ist Lampuga Air in fünf verschiedenen farblichen Gestaltungen, der Preis liegt bei stattlichen 9.900 Euro. Extra kosten drei verschiedene Hulls, die das Board auf Wunsch verlängern, verkürzen oder verbreitern. Es gibt auch das nicht aufblasbare Modell Lampuga Boost, das mit 12.940 Euro nochmal eine Nummer teurer ist.


(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein