Das Belkin Thunderbolt 2 Express-HD-Dock: 9 Geräte an einem

snygo_files003-belkin-thunderbolt-dock
Das iPhone, der Drucker, die Kopfhörer – die Liste der Geräte, die du regelmäßig mit deinem Computer verbindest, lässt sich wohl noch ein Weilchen fortsetzen. Das verursacht nicht nur ein unübersichtliches Gewirr an Kabeln auf deinem Schreibtisch, es sorgt auch dafür, dass du immerzu umstecken musst – je nachdem, welche Geräte du gerade benötigst. Belkin ist vor kurzem angetreten, um dieses Problem zu lösen. Das US-Unternehmen hat das Thunderbolt 2 Express-HD-Dock auf den Markt gebracht, und wir haben es uns mal genauer angeschaut.

Das Dock ist ein hübscher kleiner Kasten aus gebürstetem Aluminium, den du über Thunderbolt mit deinem PC verbindest. Auf der Rückseite hast du dann neun Steckplätze: Neben einem HDMI- und einem Ethernet-Anschluss gibt es noch zwei Anschlüsse für Thunderbolt und drei für USB 3.0 sowie einen Audio-Ein- und einen -Ausgang. Über die Thunderbolt-Anschlüsse kannst du bis zu vier weitere Docks in Reihe schalten und somit für schier unbegrenzte Möglichkeiten auf deinem Schreibtisch sorgen. Aber auch wenn du unterwegs bist, ist der Kasten enorm praktisch, weil du ihn einfach mit deinem Notebook verbindest und dir keine weiteren Gedanken über die Anschlüsse machen musst.

snygo_files001-belkin-thunderbolt-dock
Dank der Thunderbolt-2-Technologie überträgt das Dock Daten mit einer Geschwindigkeit von 20 Gigabit pro Sekunde. Und wenn du über HDMI einen Bildschirm anschließt, wird sogar eine 4K-Auflösung unterstützt. Netterweise hat Belkin gleich ein 1 Meter langes Thunderbolt-Kabel beigelegt – was bei einem Preis von knapp 40 Euro für so ein Kabel nicht selbstverständlich ist. Das Dock selbst ist für rund 250 Euro zu haben.


Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein