Das Booqpad fürs iPad Air bei uns im Test

snygo_files001-booqpad

Auf der Suche nach einer passenden Schutzhülle oder einem Cover für das iPad Air findet man so viele Alternativen. Wir haben uns da mal umgeguckt und sind schließlich am Booqpad von booq hängengeblieben. Das haben wir nun ausprobiert und wollen euch davon berichten, falls ihr auch auf der Suche nach einem Cover für euer iPad Air seid.

Es hat ein schlichtes schwarzes Design und passt rein optisch zu allem. Die Oberfläche fühlt sich weich und angenehm an. Das Booqpad ist uns auf den ersten Blick sympathisch. Die Verschlussklappe wird magnetisch geschlossen, wenn man sie aufklappt, findet man einen Notizblock, kleinere Fächer für zum Beispiel Visitenkarten und natürlich den Case für das iPad Air. Daran gefällt mir besonders, dass er, im Gegensatz zu vielen anderen Cases, nur die Rückseite des iPads bedeckt und das Display vorne komplett frei bleibt. Für das Display gibt es außerdem noch eine Schutzfolie zum Aufkleben dazu, die sich erstaunlich leicht aufbringen lässt.

Im Gegensatz zum bekannten Magnetcover von Apple hat man mit dem Booqpad noch viel mehr Möglichkeiten. Erstmal fällt einem auf, dass es echt super geschützt ist. Man kann es einfach so in die Tasche schmeißen, ohne dass irgendwas aufgehen oder zerkratzen kann. Der Notizblock bietet natürlich auch noch zusätzlichen Schutz. Man kann die Hülle in verschiedene Positionen falten, um einen Ständer für das iPad zu bilden. Echt super, dass es da so viele Möglichkeiten gibt. Und man kann das iPad auch mit dem Case aus der Hülle rausnehmen, um es so in der Hand zu benutzen oder anders ausfzustellen. Den Notizblock finde ich persönlich sehr gut, denn ich mach mir gerne mal Notizen auf Papier. Wer den nicht benutzen will, kann ihn natürlich auch rausnehmen.

Also insgesamt sind wir sehr positiv überrascht von den Möglichkeiten und der Stabilität des Booqpad und können es jedem weiterempfehlen, der etwas Derartiges für sein iPad Air sucht. Für mehr Eindrücke guckt euch einfach das Video unten an. Bestellen kann man es hier für 60 €.



 

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein