Das erste iPhone 6 landet in einem Pitcher Bier

snygo_files-051-reviveaphone

Wie verrückt ist dieser Typ wohl? Seine Mission: Das erste iPhone 6 kaufen und es in einen Pitcher mit Bier werfen! Dafür ist er extra von Montreal nach Australien geflogen. Und zwar nach Brisbane. Dort hat er den Leuten ganz vorne in der Schlange vor dem Apple Store mehrere Tausend Dollar für das erste iPhone geboten. Um es anschließend im Hotelzimmer genüsslich in einen Pitcher Bier zu werfen. Und da können wir dann zugucken, wie es langsam verstirbt. Aber wozu das alles? Wie sich ganz unerwartet herausstellt, ist alles eine Promoaktion für so ein Mittelchen namens Reviveaphone, mit dem man ertrunkene iPhones wiederbeleben kann. Dann wird auch klar, wieso er so viel in das Späßchen investiert hat!



 

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein